Freeride ÜBER 100

fr120Die Latten für Traumtage im Gelände

An jenen Tagen, an denen uns Frau Holle mit viel Neuschnee segnet und den ganzen Berg befahrbar macht, werden die breiten „Latten“ aus dem Keller geholt. In der Kategorie „Freeride über 100“ werden Ski mit einer Mittelbreite von 105-118mm getestet. Bei diesen Modellen handelt es sich um absolute Spezialisten für das Gelände, denn sie werden für lange, intensive, lustige Tage abseits der Pisten gebaut.

Diese Kategorie wird ausschließlich im Gelände getestet. Jeder Ski wird einmal gefahren und sofort danach bewertet. Obwohl diese Modelle im Frühjahr bei weichen Verhältnissen durchaus auch auf der Piste Spaß machen können, ergibt es wenig Sinn, sie dort zu testen. Die Neuschneeverhältnisse beim Test waren für diese Modelle perfekt und deshalb sind die Ergebnisse auch besonders aussagekräftig.

LechZuers468x60

Im Vergleich zu den letzten Jahren beim Freeride Test, wo eher härtere bis firnige Schneeverhältnisse abseits der Piste vorzufinden waren, konnten wir die breiten Ski erstmals auch in ihrem Element – feinsten Pulver - testen. Bei den Ergebnissen fällt auf, dass es keine wirklichen Ausreißer gibt. Alle Modelle liegen sehr knapp zusammen und Kleinigkeiten machen im Endeffekt den Unterschied aus. Wenn man einen dieser Ski kauft, kann man wenig falsch machen. Jedes Modell hat seine Vorzüge und wird bei den passenden Verhältnissen Freude bereiten.

Wer viel im Gelände unterwegs ist, sollte NIE seine eigene Sicherheit und die der anderen vernachlässigen! Es kommt nicht nur auf die eigenen Fahrfehler an. Eine optimale Vorbereitung ist zwingend! Wie ist die Schneelage? Besteht Lawinengefahr? Welche Hänge können befahren werden und welche nicht? Sollte es trotzdem zum Schlimmsten kommen, ist es extrem wichtig, bestens ausgerüstet zu sein.
Aus diesem Grund hatten alle unsere Tester LVS Geräte und Lawinenrucksäcke mit dabei. Damit war die Sicherheit unserer Tester gewährleistet und der Test fand ohne Zwischenfälle statt.

Zielgruppe: 100 % Geländefahrer

Die Freeride-Modelle bis 120 im Gelände haben getestet:
Lorraine Huber, Matthias Mayr, Tine Huber, Ferdinand Alber, Caroline Melmer, Katja Wirth, Daniel Bürkle, Verena Fendl, Lucas Pisoni, Alexander Kubis, Markus Barounig, Roman Kostrov;

Werbung